Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Aus den Tagebüchern Kaspars von Fürstenberg

10.03.2018

Referent: Kunsthistoriker Reinhard Fromme

Kaspar von Fürstenberg war der engste Vertraute des Paderborner Bischofs Dietrich von Fürstenberg, der die Wewelsburg zu damaliger Zeit zum Dreiecksschloss umbauen ließ. Als dessen Bruder hatte er stets einen engen Bezug zum Hochstift Paderborn. Nicht nur zur Jagd schaute Kaspar häufig in der Wewelsburg vorbei. Regelmäßig besuchte er seinen Bruder Dietrich auch in Schloss Neuhaus.

Über dreißig Jahre lang nahm Kasper von Fürstenbergs sowohl private als auch geschäftliche Eintragungen in Taschenkalendern vor, die bis heute erhalten sind. Sie sind eine seltene und historisch interessante Quelle zum Leben, Wirken und Denken eines bedeutenden westfälischen Landadeligen um 1600.

Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 02955 7622-22
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz