Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Ideologie und Gemeinschaft im Nationalsozialismus und in der Extremen Rechten

Ideologie und Gemeinschaft

In diesem Projekt geht es um den Vergleich von historischem Nationalsozialismus und der Extremen Rechten heute. Die TeilnehmerInnen gehen der Frage nach, wie es den Nationalsozialisten damals – auch in Wewelsburg - gelingen konnte, so viele Menschen und auch gerade Jugendliche für sie zu begeistern. Die extrem rechten Gruppierungen beziehen sich heute einerseits auf historische Vorgänger, andererseits orientieren sie sich neu, um jungen Menschen ihre Angebote attraktiv erscheinen zu lassen.

Themen wie Gemeinschaft und Freundschaft, Verantwortung übernehmen, Gruppengefühl und Identität spielen in dem Seminar eine Rolle. Methodisch vielseitig werden an den zwei Tagen Fragen, Meinungen und Positionen der TeilnehmerInnen diskutiert und reflektiert, die SchülerInnen können sich fundiertes und differenziertes Wissen mit Hilfe von Originalobjekten und Materialien erarbeiten, Zusammenhänge erkennen und bewerten.

Hinweise für die Anmeldung

Da dieses Programm in Kooperation mit der Jugendherberge Wewelsburg angeboten wird, bitten wir um folgendes Anmeldeverfahren:

  1. Zwei oder drei Wunschtermine der Gruppenleitung werden im Sekretariat der Gedenkstätte per Telefon angegeben und vorgemerkt.
  2. Anschließend bucht die Gruppenleitung einen dieser Termine in der Jugendherberge.
  3. Nach der Buchung in der Jugendherberge wird dieser Termin von der Gruppenleitung unmittelbar durch einen Anruf in der Gedenkstätte bestätigt.

Buchbar

ganzjährig

Geeignet

für Jugendliche ab 15 Jahren

Gruppengröße

max. 25 TeilnehmerInnen

Dauer

2 Tage

Kosten je Gruppe

je Gruppe 80 €

• Kostenfrei für Schulklassen und andere Gruppen 

in Ausbildung (ab 10 Personen).

Info und Anmeldung

02955 7622-0

Angebot für Schulen im Kreis Paderborn

1. Tag in Wewelsburg, 9-17 Uhr
2. Tag in der Schule, mind. 6 Schulh

Unkostenbeitrag: 20 €

Voraussetzungen: Für dieses Projekt ist es Voraussetzung, dass die TeilnehmerInnen über ein fundiertes Grundwissen über den Nationalsozialismus verfügen.
Besonders geeignet ist das Projekt für Gruppen, die bereits in der Gedenkstätte Wewelsburg waren und sich vertieft mit dem oben beschriebenen Themenkomplex beschäftigen möchten.

Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 02955 7622-22
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz