Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

100 Jahre Novemberrevolution: Gedenken, Erinnern, Vergessen

100 Jahre Novemberrevolution: Gedenken, Erinnern, Vergessen

Vortrag von Dr. Mark Jones am Donnerstag, den 11. Juli, um 19 Uhr im Burgsaal der Wewelsburg, Eintritt frei

Was bleibt in der Erinnerung und wie? Im Rahmen der Vortragsreihe „Britische Blicke auf Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert“ betrachtet Dr. Mark Jones auf Einladung des Kreismuseums Wewelsburg die Geschichte der Deutschen Revolution von 1918/19 und das Gedenken daran 100 Jahre später. Am Donnerstag, den 11. Juli thematisiert er die Beziehungen zwischen der Geschichte, dem Erinnern und der politischen Situation von heute. Jones fragt nach den Lehren, die aus der Weimarer Republik für gegenwärtige Herausforderungen zu ziehen sein könnten. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Dr. Mark Jones ist Assistant Professor am University College Dublin und Autor von „Am Anfang war Gewalt: Die deutsche Revolution 1918/19 und der Beginn der Weimarer Republik“ (2016, Bundeszentrale für politische Bildung 2017).

Das Kreismuseum Wewelsburg eröffnet die LWL-Wanderausstellung „Briten in Westfalen“ am 21. Juli, um 11 Uhr mit einem Military Tattoo im Burginnenhof der Wewelsburg. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 8. September 2019 im Burgsaal. Infos zur Sonderausstellung und zum Begleitprogramm.

Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 02955 7622-22
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz