Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Das Paderborner Drei-Hasen-Motiv

2015 | 2

2013-2

Ein Wahrzeichen Paderborns ist das berühmte Drei-Hasen-Fenster im spätgotischen Kreuzgang des Doms. Der Spruch „Der Hasen und der Löffel drei und doch hat jeder Hase zwei“ verweist auf das Besondere an dieser Darstellung: Jeder Hase verfügt über seine zwei Ohren, und doch sind nur drei Ohren abgebildet.

Passend zum Osterfest zeigt unsere Reihe „Exponat des Quartals“ derzeit eine Auswahl von Objekten aus dem Depot des Museums mit dem Paderborner „Drei-Hasen-Motiv“.

Der Hase ist ein altes Symbol für Fruchtbarkeit. In der christlichen Kunst wird er zum Symbol für die Auferstehung Christi und verbindet sich auf diese Weise mit dem Osterfest und seinem Brauchtum. In der Dreiergruppe stehen die Hasen vielfach für den ewigen kosmischen Kreislauf, ständig wiederkehrendes Leben und die Dreieinigkeit Gottes.

Das Paderborner „Drei-Hasen-Motiv“ entstand zu Beginn des 16. Jahrhunderts. Deutschlandweit einzigartig ist es, weil den Mittelpunkt seiner Darstellung nicht die Hasen selbst, sondern deren mirakulöse Ohren bilden. So ist es kein Wunder, dass die drei hoppelnden Hasen aus der Domstadt die unterschiedlichsten Gegenstände Paderborner Provenienz zieren. Sogar ein Karnevalsverein aus Paderborn hat sich nach den berühmten drei Hasen benannt.

Kreismuseum Wewelsburg

Weitere Themen

Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 02955 7622-22
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen