Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Wir erinnern an Albert Heinze

27.01.2023

Heute, am 27. Januar, dem Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Albert Heinze, vor 1929

Der Bundestag stellt am 27. Januar 2023 in seiner traditionellen Gedenkstunde die wegen ihrer sexuellen Orientierung verfolgten Menschen in den Mittelpunkt. Aus diesem Anlass erinnert das Kreismuseum Wewelsburg an Albert Heinze, der als homosexueller Häftling ins KZ Niederhagen kam. Die SS verhöhnte den Berufstätowierer aufgrund seiner eigenen zahlreichen Tätowierungen und misshandelte ihn schwer. Albert Heinze überlebte die KZ-Haft, aber litt zeit seines Lebens unter den physischen und psychischen Folgen der Haft. 1970 beging er Selbstmord.



Abbildung: Albert Heinze, vor 1929 („©Stiftung Historische Museen Hamburg – Museum für Hamburgische Geschichte, Fotoalbum Christian Warlich, S. 38“)

Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 05251 308-894198
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.