Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Krieg in der Ukraine: Putins Mythos der „Entnazifizierung“ - Online Event der Arolsen Archives

Am Dienstag, den 29. März um 19 Uhr, sprechen Dr. Juliane Fürst und Dr. Henning Borggräfe über Putins Narrativ der „Entnazifizierung“.

Die „Entnazifizierung“ der Ukraine ist das Narrativ, das der russische Präsident Wladimir Putin nutzt, um den Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine zu rechtfertigen. Doch warum setzt Putin die Ukraine mit dem Nazi-Regime gleich und spricht von einer sogenannten Befreiung der Menschen dort?

Dr. Juliane Fürst, Osteuropa-Historikerin und Leiterin der Abteilung „Kommunismus und Gesellschaft“ am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, und Dr. Henning Borggräfe, Leiter der Abteilung Forschung und Bildung der Arolsen Archives, sprechen während des Online Events über dieses Narrativ Putins und liefern den historischen Kontext zur aktuellen Situation.

https://arolsen-archives.org/events/krieg-in-der-ukraine-putins-mythos-der-entnazifizierung/

Zur Anmeldung bitte klicken!


Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 05251 308-894198
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen