Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Auf der Suche nach Fotos und Objekten aus der Flüchtlingslagerzeit

22.02.2022

Christopher Horstmann ist dankbar für jegliche Hinweise. Kontakt per Mail: horstmannc@kreis-paderborn.de oder telefonisch unter 02955 7622-29.

Christopher Horstmann auf Spurensuche

Im letzten Jahr wurden die Restaurierungsarbeiten an der letzten erhaltenen Baracke des Konzentrationslagers Niederhagen in Wewelsburg abgeschlossen. Im Sommer konnten Interessierte die originalen baulichen Überreste des Anbaus der ehemaligen Lagerküche erstmals besichtigen. Das Team des Kreismuseums plant derzeit eine Ausstellung, die 2023 in der restaurierten Küchenbaracke gezeigt werden soll. Sie wird die bestehende Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945 im ehemaligen Wachgebäude ergänzen. Ziel ist es, an diesem authentischen Ort mit seinen wieder freigelegten Bauspuren, die Nutzungsphasen des Lagergeländes und der Baracke sichtbar zu machen. Die Baracke wurde während der KZ-Zeit auch von Umsiedlern des Lagers der Volksdeutschen Mittelstelle und nach dem Krieg von Flüchtlings- und Vertriebenenfamilien bewohnt. Der wissenschaftliche Mitarbeiter Christopher Horstmann, der als Teil des Projektteams seit zwei Jahren die Geschichte des Lagers in Wewelsburg erforscht, betont: „Wir wollen die Geschichten jener erzählen, die in den verschiedenen Lagerphasen in dem Gebäude gearbeitet oder gelebt haben. Vor allem die Schicksale der Flüchtlinge und Vertriebenen stehen dabei im Fokus.“ Er bittet daher um Mithilfe bei der Suche nach alten Fotos vom ehemaligen Lagergelände in Wewelsburg, besonders von der Küchenbaracke aus den verschiedenen Nutzungsphasen. „Sie sind wertvolle Quellen und können uns helfen, die Geschichten anschaulich zu erzählen und weitere Ansätze für die Forschung zu finden,“ erläutert der Historiker. Auch Gegenstände, Erinnerungen und Erlebnisse aus dieser Zeit sind hilfreich für die Forschungen. Dabei können die Fotos und Gegenstände aus der direkten Nachkriegszeit stammen oder aus den 1960er Jahren. In dieser Zeit verschwanden die letzten Holzbaracken aus der neu entstandenen Wohnsiedlung im Niederhagen.

Christopher Horstmann ist dankbar für jegliche Hinweise. Kontakt per Mail: horstmannc@kreis-paderborn.de oder telefonisch unter 02955 7622-29.

Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 05251 308-894198
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen