Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Leben am Rande der keltischen und römischen Welt

Leben am Rande der keltischen und römischen Welt

Sonderausstellung zeigt neue archäologische Entdeckungen aus Scharmede vom 7. März bis zum 5. Mai im Kreismuseum Wewelsburg

2016 führte die LWL-Archäologie für Westfalen eine Grabung in Salzkotten-Scharmede durch. Dabei wurden Funde gemacht, die vieles über die frühe Besiedlung dieser Region vor rund 2000 Jahren und den Alltag der Menschen erzählen. So wurden keltische und römische Münzen benutzt, Orakelstäbchen aus der römischen Welt übernommen und Luxuswaren von dort importiert. Entdeckt haben die Archäologen einen Siedlungsbereich mit Höfen, die immer nur ein bis drei Generationen lang bestanden. Ihre Spuren werden in einer Ausstellung präsentiert, die das Kreismuseum Wewelsburg vom 7. März bis zum 5. Mai im Sonderausstellungsraum zeigt. Der Zugang erfolgt durch die Erinnerungs- und Gedenkstätte. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen dem Kreismuseum und LWL Archäologie für Westfalen (Außenstelle Bielefeld).

Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 02955 7622-22
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz