Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Streitkulturen – Herren, Hexen und Halunken im Hochstift Paderborn

04.08.2020

Streitkulturen – Herren, Hexen und Halunken  im Hochstift Paderborn

Broschüre informiert über die Rechtsgeschichte im südlichen Paderborner Land.

Zahlreiche Stätten der Rechtsgeschichte prägen im südlichen Paderborner Land und im angrenzenden Hochsauerlandkreis die Kulturlandschaft und ihre Geschichte. Sieben dieser Orte bzw. deren Betreiber schlossen sich vor zwei Jahren zum Netzwerk „Streitkulturen – Herren, Hexen und Halunken im Hochstift Paderborn“ zusammen, um dieses besondere Markenzeichen der Region stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Jetzt stellten die beiden Autoren Frank Huismann und Sarah Marsiak die gemeinsam entwickelte Broschüre zum Selbsterkunden des Themas im Kreismuseum Wewelsburg vor. Das Netzwerk „Streitkulturen“ wird durch das EU-Förderprogramm „LEADER“ unterstützt.

Die Broschüre ist als fundierter und inhaltsreicher, aber auch praktischer „Taschen-Exkursionsführer“ im Umfang von 82 Seiten gestaltet. Neben der Einführung in das Thema, Karten und touristischen Hinweisen werden alle am Projekt beteiligten Orte mit ihren jeweiligen Stätten zur „Streitkultur“ vorgestellt. Dabei werden aber nicht nur die Orte erklärt, sondern jedem der Orte das dazu passende übergeordnete Thema zur Rechtsgeschichte beigegeben, das zum Verständnis der Thematik wichtig ist. So wird beim Kapitel über den „Hexenkeller“ in Wewelsburg das Thema „Peinliches Verhör und Folter“ aufgegriffen, beim Schandpfahl in Marsberg wird die Rolle der „Stadtgerichte“ behandelt. Sämtliche Orte werden je nach Thema auf drei Überkapitel verteilt, die den Projekttitel „Herren, Hexen und Halunken“ widerspiegeln. Dadurch lassen sich auch drei spannende Touren unter dem jeweiligen Begriff gestalten. Die Broschüre ist über die Projektpartner kostenlos bzw. gegen eine Spende erhältlich.


Die Projektpartner („P“) und die Attraktionen
Förderverein Kreismuseum Wewelsburg e. V. (P)
Bad Wünnenberg-Fürstenberg, Historisches Fürstenberg gemeinnützige GmbH (P): Altes Patrimonialgericht Fürstenberg
Büren, Stadt (P): ehemaliges Jesuitenkolleg als Stätte des Land- und Stadtgerichts Büren
Büren-Harth: Ruine Ringelstein als ehemalige Gerichtsstätte und Gefängnis (Hexenprozesse)
Büren-Wewelsburg, Kreismuseum Wewelsburg (P): „Hexenkeller“ mit Verlies
Lichtenau, Stadt (P): Burg (mittelalterlicher Wohnturm) als ehemalige Gerichtsstätte
Lichtenau-Dalheim: Kloster
Lichtenau-Husen: ehemaliger Freistuhl bei der Wüstung Amerongen
Marsberg, Stadt (P): Schandpfahl, altes Rathaus mit ehemaligem Verlies, Buttenturm, Heimatmuseum mit Gedenkstätte zur Hexenverfolgung, Galgenberg
Marsberg-Padberg, Verein Ring Padberg e. V. (P): Ruine „Neue Burg“ und „Kreuzberg“ (Orte ehemaliger Gerichtsbarkeit), Synagoge und jüdischer Friedhof (Sondergerichtsbarkeit für Juden)


Broschüre SStreitkulturen – Herren, Hexen und Halunken  im Hochstift Paderborntreitkulturen

Die Broschüre liegt im Kreismuseum Wewelsburg zum Mitnehmen aus.

Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 02955 7622-22
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen