Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Die Körper der SS – Ideologie, Propaganda und Gewalt

Preis: 6,00 EUR
inkl. MwSt. zzgl.  Versandkosten
Voraussichtliche Lieferzeit: 5-10 Tage

„Körper“ waren für die nationalsozialistische Bewegung von besonderer Bedeutung. Die rassistische Ideologie der Nationalsozialisten basierte in großem Maße auf dem Entwurf und der ständigen Betonung gegensätzlicher Körperbilder. Dem Konstrukt der „arisch-nordischen Herrenmenschen“ als den angeblich idealen Mitgliedern der nationalsozialistischen „Volksgemeinschaft“ wurden die „Untermenschen“ gegenübergestellt, die auszurotten seien. Juden, Sinti und Roma, Slawen und Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen wurden erst zum Opfer bösartig verzerrender Darstellungen, bevor sie millionenfach ermordet wurden. Die SS betrachtete sich zunehmend als die eigentliche Verkörperung des Nationalsozialismus.
In ihrer Entwicklung zum führenden Organ der Verfolgungs- und Vernichtungspolitik des „Dritten Reiches“ spiegelt sich das zutiefst lebensverachtende Verhältnis des Nationalsozialismus zum menschlichen Körper in allen seinen Facetten in besonderer Deutlichkeit wider.

Reihe Historische Schriften des Kreismuseums Wewelsburg | Band 9
Erik Beck, Kirsten John-Stucke, Markus Moors, Jörg Piron (Hg.): Die Körper der SS – Ideologie, Propaganda und Gewalt. Begleitband zur Sonderausstellung vom 19. Juni – 4. September 2016 im Burgsaal der Wewelsburg, Büren-Wewelsburg 2016.
ISBN 978-3-00-053539-0

Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 02955 7622-22
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen