Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

08.09.2022 Do | 19.00 Uhr

Ex historia eruta – Zur Paderborner Geschichtsschreibung im 17. Jahrhundert

Vortrag von Dr. Tilman Moritz | Hinweis: Die Monumenta-Ausstellung ist bis 18.45 Uhr geöffnet!
Ex historia eruta – Zur Paderborner Geschichtsschreibung im 17. Jahrhundert

Die Monumenta Paderbornensia sind ein Spitzenprodukt frühneuzeitlicher Geschichtsschreibung. Innovativ in Ansatz und Aufbau, wirkt ihr Entwurf einer paderbornisch‐westälischen Geschichtslandschaft bis heute nach. Ihr Autor, Ferdinand von Fürstenberg, wollte sie dabei ausdrücklich als bloßen „Vorgeschmack “ eines größer angelegten Projekts verstanden wissen. Zu Fürstenbergs Lebzeiten aber blieb es bei der Ankündigung. Verspätet erschienen einige Teile im Druck, anderes verschwand in der Schublade.

Der Vortrag folgt diesen Spuren, spürt den Akteuren und Zielsetzungen des historiografischen Unternehmens nach. Wie und warum wurde man im 17. Jahrhundert zum Geschichtsschreiber? Auf welche aktuellen Herausforderungen suchte man gerade in der Geschichte nach Antworten? Und was bedeutete solche Geschichtsarbeit besonders für das Paderborner Fürstbistum, also im Spannungsfeld geistlicher Herrschaft zwischen Politik und Religion?

kostenlos | Im Filmraum, der Zugang erfolgt durch die Erinnerungs- und Gedenkstätte

Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 05251 308-894198
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen