Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

23.04.2020 Do | 19.00 Uhr

Das „Sühnebegräbnis“ - Die Ermordung von 15 Personen am SS-Schießstand in Wewelsburg

Vortrag von Oliver Nickel, Leiter der Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne
Oliver Nickel, Historiker M.A., Leiter der Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne

Was geschah im Frühjahr 1945 am SS-Schießstand, in direkter Nachbarschaft zum ehemaligen
Konzentrationslager-Niederhagen in Wewelsburg? Nachdem die letzten 42 KZ-Häftlinge am 2. April 1945 befreit worden waren, entdeckten amerikanische Soldaten im nahegelegenen Wald (Wewelsburg-Oberhagen), direkt am SS-Schießstand, die sterblichen Überreste von 15 Personen. In Anwesenheit der Dorfbewohner wurden die Leichen exhumiert und auf dem Wewelsburger Friedhof bestattet.

Historiker M.A., Leiter der Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne wird in seinem Vortrag auf die unterschiedlichen und teilweise widersprüchlichen Erinnerungen zu den damaligen Ereignissen eingehen und zum ersten Mal Fotos von der Exhumierung zeigen.

Im Filmraum, Zugang durch die Gedenkstätte
Eintritt frei

Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 02955 7622-22
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen