Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

01.04.2020 Mi | 19.00 Uhr

Abgesagt! Nachkriegskinder, Lesung von Sabine Bode

Bis auf Weiteres finden keine öffentlichen Veranstaltungen statt.
Abgesagt! Nachkriegskinder, Lesung von Sabine Bode

Wie sehr haben die Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs die Familien der „Nachkriegskinder“ geprägt? Wie sehr beeinflussten die Kriegserlebnisse ihre Eltern in ihrem Rollenverhalten, im Alltag, in der Kindererziehung? Welche Folgen ergaben sich dadurch für ihr eigenes Lebensmuster? Sabine Bode greift in ihrem bekannten Buch die psychischen Spätwirkungen der Kriegserlebnisse auf die Nachkriegskinder auf und beschreibt anschaulich, wie die elterlichen Erfahrungen von Krieg, Vertreibung oder Schuld in die Familien der Nachkriegszeit hineingetragen wurden und das Leben beeinflussten.

Sabine Bode, Jahrgang 1947, begann als Redakteurin beim »Kölner Stadt-Anzeiger«. Seit 1978 arbeitet sie freiberuflich als Journalistin und Buchautorin und lebt in Köln. Sie ist eine renommierte Expertin auf dem Gebiet seelischer Kriegsfolgen. Ihre Sachbücher »Die vergessene Generation«, »Kriegsenkel«, ...

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Internationalen Gedenk- und Begegnungstage zwischen Angehörigen von Opfern der SS-Gewalt und Jugendlichen in Wewelsburg statt.
In Kooperation mit dem Verein „Gedenktag 2. April in Wewelsburg – Verein wider das Vergessen und für Demokratie e. V.“, der Stadt Büren und dem Kreismuseum Wewelsburg.

Im Burgsaal der Wewelsburg
Eintritt frei


Übergang 4

Anschrift

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Deutschland

Kontakt

Tel. 02955 7622-0
Fax 02955 7622-22
nfwwlsbrgd
Kontaktformular

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen