Niederländisch
Englisch
Deutsch
Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Unternavigation
 

Kreismuseum Wewelsburg

Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Tel.: 02955 / 7622-0
Fax: 02955 / 7622-22
E-Mail an uns senden

 

Learning Center

Ein besonderes pädagogisches Highlight ist das von der Europäischen Union (leader+) geförderte Learning Center in der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933-1945. Eine mehrsprachige interaktive Medieneinheit kann hier zur Arbeit mit Schulklassen und anderen Gruppen genutzt werden.

Die Medieneinheit gibt einen Überblick über die Vielfalt der Verfolgungsmechanismen von Opfern, Andersdenkenden und Gegnern in Europa während der NS-Herrschaft. Wewelsburg, ein kleiner überschaubarer Ort, würde während des Nationalsozialismus zum Schauplatz europäischer Geschichte: hier bündelten sich Stränge der unterschiedlichsten Schicksale, deren Biografien eins gemeinsam haben: die unmenschliche und brutale Verfolgung des Einzelnen durch die Nationalsozialisten. Durch die Beschäftigung mit einzelnen Personen und Schicksalen im Learning Center wird das Ausmaß der Verfolgung deutlich. Was bedeutete es, als sogenannter Volksdeutscher ins „Altreich“ deportiert zu werden? Wie wurden französische Kriegsgefangene im Dorf behandelt? Wie erfuhren die KZ-Häftlinge die Extremsituationen des Lagers? Wie erlebten polnische Zwangsarbeiter die Befreiung und die Nachkriegszeit?

Im Mittelpunkt stehen Zeitzeugeninterviews, die mit den Überlebenden bzw. den Angehörigen der Lagerinsassen in ihren Heimatländern geführt wurden. Gerade die Eindrücke und Meinungen der 2. und 3. Generation geben heutigen Jugendlichen Anstöße zum Nachdenken über ihre eigenen Familiengeschichten.

Die Medieneinheit ist in vier Sprachen konzipiert (deutsch, polnisch, französisch, englisch), so dass neben deutschen Besuchern (Jugendliche ab 15 Jahre und Erwachsene) auch ausländische Gruppen (z.B. Schülerinnen und Schüler in Austauschprogrammen) das Angebot nutzen können. Diskurse über Erinnerungskultur in verschiedenen europäischen Ländern heute werden ebenso angeregt wie Wertediskussionen oder der Austausch über Vorstellungen aktueller und europäischer Politik zu Themen wie Menschenrechte, Asylpolitik oder Rassismus.

Haben Sie eine Frage zur Nutzung des Learning Centers oder möchten Sie Ihre Gruppe oder Schulklasse anmelden? Rufen Sie uns an unter Tel 02955-7622-0.


 
 
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Unternavigation
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Unternavigation
Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker A A A